Alles Gute zum Geburtstag – Linux und Diskette

Kategorien: Allgemein

Es gibt in 2021 Geburtstag zu feiern. Und zwar wird Linux 30 und die Diskette sogar schon 50. Da stoße ich gerne mit an!

Erinnerungen zu Linux

Um einmal kurz in Erinnerungen zu schwelgen… kam ich wohl 1998 das erste Mal mit Linux in Berührung. Da war Linux bereits 7, ich 20. Oder was das nicht früher? Zumindest lief im Hintergrund meistens Liquido in der Stereoanlage. Deshalb sollte das zeitlich eigentlich hinkommen.

Meine erste Versuchs-Distribution damals müsste SuSE gewesen sein. So genau kann ich das nicht mehr sagen. Das System als solches hat aber anscheinend bleibenden Eindruck hinterlassen. Auch wenn damals nicht so wirklich viel geklappt hat. Immerhin habe ich installiert bekommen und fühlte mich schon wie ein halber Computer-Nerd.

Nach den ersten Versuchen wurde es dann für einige Jahre ruhiger, bevor ich dann ab ca. Mitte der 2000er Jahre weitere Versuche mit unterschiedlichen Distributionen gemacht habe. Da lief dann auch immer ein sekundäres Linux-System auf meinem jeweiligen Desktop-Rechner.

Ich kann mich noch an Gehversuche mit weiteren Suse- und Ubuntu-Versionen wie Mint erinnern. Linux Mint lief dann auch mal für längere Zeit auf dem Rechner und wurde von mir hauptsächlich genutzt. Auf Windows hab ich dann meist nur noch zum Spielen zurückgegriffen.

Irgendwann bin ich dann bei Red Hat Fedora hängen geblieben. Das läuft bis heute in halbwegs aktueller Versionsnummer auf meinem Laptop. Im Betriebszustand außerordentlich stabil und benutzerfreundlich. Einzig was Versionen-Upgrades angeht, habe ich von Nummer zu Nummer Probleme. In der Vergangenheit wurde mir nach einem Upgrade einfach der Broadcom Netzwerk Adapter nicht mehr erkannt und eine weitere Verbindung ins Internet war nicht mehr möglich. Einzig eine komplette Neuinstallation verhalf dem Abhilfe.

Und zum Geburtstag der Diskette

Die Diskette gibt es tatsächlich schon seit 50 Jahren. Damit sind die sogar älter als ich… 😉

In meinem Commodore 128 kamen seinerzeit erst die 5 1/4 Zoll-Variante zum Einsatz, dann auch die 3,5 Zoll-Disketten mit fetten 1,44 MB Speicherplatz. Oder war es andersherum? Vielleicht auch parallel. Auf jeden Fall steht der riesen Kasten noch heute bei meinen Eltern und auch die umfangreiche Diskettenbox staubt vor sich hin.

Mein erster PC hatte dann direkt Disketten- UND CD-Laufwerk.

«
»

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.