YunoHost – die vollkommene Freiheit im Netz?

YunoHost

YunoHost verspricht ein Serverbetriebssystem zu sein, das Self-Hosting für alle ermöglicht. Könnte das funktionieren?

Es hört sich ja alles so schön an: ein eigener Server, eine große Auswahl verwendbarer Anwendungen – und auf meinen Raspi kann ich das sogar auch installieren.

Aktuell habe ich auf meinem neuesten Raspi 4 eine Nextcloud-Instanz sowie einen digitalen Bilderrahmen laufen. Und das klappt mittlerweile auch ganz gut.

Und nun mit YunoHost?

So wie sich das ließt könnte ich mit dem neuen Serverbetriebssystem jetzt gleich noch mehr unter einen Hut bringen. Ich könnte neben der Nextcloud und dem Bilderrahmen auch ein WordPress (für die eigene Webseite), eine Mastodon-Instanz und noch so einiges mehr auf einmal laufen lassen. Könnte…

Natürlich kommen da sicherlich irgendwann die Hardware-Grenzen des Rechners, in meinem Fall dann des Raspberry Pi, zu tragen. Aber der 4er kann schon so einiges ab.

Also… testen…

Das Image für das System habe ich mir bereits auf MicroSD-Karte gezogen und könnte das bei Gelegenheit einfach mal testen…

Hat denn schon jemand, der hier mitließt, bereits Erfahrungen mit YunoHost gesammelt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben