Das NFT-Abenteuer geht weiter

Kategorien: Fotografie, Internet

Ich mag des NFT-Abenteuer noch nicht wieder aufgeben. Meine ersten Versuche mit den animierten Cinemagraphen waren noch nicht wirklich erfolgsversprechend. Der nächste Schritt…

Und nun?

Jetzt versuche ich mal den Polaroid-Weg. Es bleibt also analog. Über viele Jahre habe ich auch Polaroids fotografiert. Viel bei Shootings nebenher, aber auch mal exklusive Szenen und Themen. Diese Ergebnisse wandel ich jetzt einmal in NFTs um. Mal sehen, ob sie Anklang finden.

Die ersten beiden:

Eigentlich…

Eigentlich wollte ich dazu auch bereits eine Landingpage auf meiner Webseite bauen, allerdings bin ich da vor ein paar DSGVO-Problemchen gestoßen. Generell versuche ich ja auf Google-Dienste und -Einbindungen beim Aufbau meiner Webseiten zu verzichten. Binde ich jetzt aber meine OpenSea-Storefront direkt in eine Unterseite ein, dann habe ich plötzlich Zugriffe auf cdnjs.cloudflare.com, fonts.gstatic.com, googleusercontent.com und googletagmanager.com.

Das bekomme ich wohl so einfach nicht alles weg gezaubert. Da suche ich nochmal lieber einen anderen Weg. Erstmal werde ich weiter bei Twitter und Co. für meine NFTs werben. Vielleicht findet sich ja so mal ein erster Käufer für mein NFT-Abenteuer… 😉

«
»

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.