Gruß aus dem Schneckenhaus

Kategorien: Allgemein

Im Moment komme ich hier gerade nicht wirklich zum Blog-Schreiben… schaue aber doch mal eben aus meinem Schneckenhaus heraus.

Zum Einen liegt das an einem sich ewig hinziehenden Wasserschaden in unserer Wohnung, aufgrund dessen ich den improvisierten Schreibtisch abbauen musste. Die Handwerker bekommen das auch alles nicht richtig gebacken. Termine ziehen sich, werden verschoben, dann kommen Komplikationen (oder Unfähigkeit) hinzu…

Zum Anderen liegt das auch an der fehlenden Motivation, die auf der einen Seite unserer „Baustelle“ geschuldet ist, aber auch andere Gründe hat, über die ich mich gerade nicht näher auslassen möchte. Auf jeden Fall kommt da gerade so einiges zusammen.

Daher hänge ich auch im Studium gerade enorm hinterher und ich weiß nicht, wie ich da die Kurve noch bekommen soll… 🙁

Das einzige, was gerade halbwegs funktioniert, dass ist das Laufen. Im Fitnessstudio auf dem Laufband, oder jetzt auch wieder vermehrt im Freien, auch wenn ich aktuell immer noch abends in die Dunkelheit hinein laufen muss. Aber die frische Luft, der Wind um die Ohren und die Ruhe tut ganz gut…

Am 1. Mai hat in Würzburg, nach 2 Jahren Verschiebung, der Residenzlauf stattfinden können. Und da ich noch immer angemeldet war und das auch sonst gut in den Kram gepasst hat, bin ich da mal ein paar zügige Runden mitgelaufen. Auf den 1800 Bildern der MainPost-Fotogalerien kann man mich hin und wieder entdecken… *lach

Aber ich habe es auch direkt auf den Titel der Galerie zum Hauptlauf Teil 2 geschafft. Und auf meinem Lauf-Blog sportakanone gibt es zum Lauf immerhin auch schon einen Bericht.

Fotogalerie Mainpost Residenzlauf Würzburg 2022
Cover-Boy, Quelle: https://www.mainpost.de/

Okay, soviel dazu. Ich ziehe mich dann mal wieder in mein Schneckenhaus zurück und berichte bezeiten… wenn es wieder etwas zu berichten gibt…

«

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.