Threema für Desktop auf Fedora 33

Kategorien: Linux

Neben Signal nutze ich hauptsächlich Threema als Messenger auf Smartphone und Desktop. Mit Threema für Desktop gibt es jetzt auch ein komfortablere Lösung für Windows-, macOS- und Linux-Rechner. Auf Fedora 33 hatte ich ein kleineres Installationsproblem. Da konnte mir der Support aber super-zügig weiterhelfen.

Mit Blog-Beitrag vom 27.10.2021 hat Threema die neue Desktop-App vorgestellt. Direkt verfügbar für Windows, macOS und Linux.

Gut, erstmal bin ich immer skeptisch wenn da „Linux“ steht. Welche der 100-Distributionen sind denn da gemeint? Auf welchen läuft es, auf welchen nicht?

Ich benutze jetzt schon seit einigen Jahren auf meinen Laptops Fedora (aktuell noch in der Version 33). Vorteilhafterweise bietet Threema die App für Linux direkt als rpm-Datei zum Download an. Und da Fedora eine RPM-basierte Linux-Distribution ist, erhöht das die Chancen ungemein… 😉

Also direkt einmal heruntergeladen und versucht mittels sudo yum localinstall zu installieren… Autsch, geht nicht. Fehlermeldung. Hätte ja klappen können.

Leider bringt der Versuch der Installation mittels yum nur die Fehlermeldung „package
Threema-1.0.3-1.amd64 does not have a compatible architecture“.

Hm, klingt nicht sehr hoffnungsvoll. Aber ich wollte nicht so zügig aufgeben, obwohl ich gerade ein wenig kränklich bin und meinen Kopf nicht so lange bei der Sache halten kann. Also habe ich eben mal Support angeschrieben und mein Problemchen geschildert.

Lösung

Die Antwort kam was schneller zurück als ich für das Schreiben der Frage gebraucht hatte. Ich war wirklich überaus positiv überrascht und erstaunt.

„Doch, Threema für Desktop“ sollte auch unter Fedora 33 laufen. Probiere mal direkt über rpm zu installieren. Code…“

Ha, hatte ich so noch nicht gemacht. Aber direkt getestet:

rpm -ihv --force --nodeps ./Threema-Latest.rpm

Quietsch – bumm – rauch – installier… fertig! Ist installiert und läuft tadellos… 🙂

Vielen Dank lieber Threema-Support!

Threema für Desktop
«
»

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.