Wenn ein Update die Cloud lahmlegt

Kategorien: Internet

Man ist ja doch immer wieder erleichtert, wenn man bei auftretenden Problemen und anschließendem Suchen im Internet auf viele gleich lautende Fragen stößt. Zum Beispiel wenn es um die private Cloud auf dem Raspberry geht.

Manchmal trifft man auch auf die passenden Antworten. Aber nur selten. Und relativ oft muss man sich seine eigene Lösung aus diversen Lösungsansätzen zusammen suchen.

Die eigene Cloud auf dem Raspberry Pi
Die Nextcloudpi läuft auf dem Raspberry Pi äußerst stabil.

Was ist mit der Cloud passiert?

Auf einem Raspberry Pi habe ich die Nextcloud laufen. Genauergesagt eine Instanz der Nextcloud namens Nextcloudpi (von OwnCloud). Das klappt eigentlich soweit auch prima und läuft äußerst stabil. In der Cloud habe ich diverse Apps installiert, unter anderem einen Kalender, einen Email-Client, Social-Media-Anbindungen und eine News App, mit der ich aktuelle Nachrichten lesen kann/könnte.

Normalerweise werde ich benachrichtigt, sobald diese Apps Updates erhalten haben, die gerne eingespielt werden möchten. Jetzt hat sich einmal irgendwas entweder a) automatisch geupdatet oder b) habe ich das rein Routine mäßig veranlasst.

Wie auch immer ist dann beim Starten der Cloud nur ein Hinweis erschienen, dass man bitte die Aktualisierung per Klick starten solle. Diese Aktualisierung konnte aber leider nicht abgeschlossen werden, da die News App nun höhere PHP-Anforderung stelle und so nicht geupdatet werden kann. Man solle alternativ auf der Cloud-Oberfläche mittels OCC Kommando updaten.

Welche Probleme es mit der Cloud gab

Zuerst habe ich dann versucht auf der Nextcloud-Oberfläche mittels Befehl das Update zu starten. Da kam allerdings abschließend die gleiche Anforderungsmeldung. Funktionierte so also auch nicht.

Auch das OCC-Kommando zum einfachen Update der Apps funktioniert nicht. Die Shell gab mir lediglich eine Fehlermeldung zurück…

occ: command not found

Was aber tatsächlich nicht mit dem eigentlichen Problem zu tun haben sollte. Unten dazu mehr.

Das Anforderungsproblem der News App konnte ich tatsächlich nicht beheben. Die App hat mit einem der letzten Updates wohl ihre Anforderungen dermaßen hochgeschraubt, dass der Raspi bzw. die Nextcloudpi-Instanz nicht mithalten kann.

News now requires a 64bit OS

Da wollte ich aber auch garnicht weiter nachforschen. Dafür benutzte ich die App in jüngster Vergangenheit zu selten und ich wollte erstmal nur wieder die Cloud zum Laufen bekommen.

Die Lösung ist nah

Die Lösung des Problems war dann relativ schnell gefunden. Zumindest in der Theorie: Die News App muss weg.

Also habe ich das passende OCC-Kommando gesucht, mit der ich die App per Kommandozeile deaktivieren kann. Das OCC-Kommando läuft mittels PHP, deshalb der Vorsatz php.

sudo -u www-data php ./occ app:disable news

Prima. Funktioniert so nur leider nicht, weil immer noch die Meldung „occ: command not found“ kam.

Also – weitere Baustelle.

Das Problem lag dann in der Verfügbarkeit des Kommandos. Und zwar kennt die Nextcloudpi bzw. der Raspi wohl standardmäßig das OCC-Kommando nicht mittels ./ Zuweisung. Oder die Zuweisung ist nicht korrekt implementiert. Das muss ich vielleicht mal bei Gelegenheit korrigieren.

Ändere ich das Kommando nun in den vollständigen Pfad, dann klappt das auch:

sudo -u www-data php /var/www/nextcloud/occ app:disable news

So hat das dann einwandfrei funktioniert. Die News App wurde deaktiviert und die Cloud startete wieder wie gehabt. Der Befehl klappt so natürlich auch mit jeder anderen App, die manuell deaktiviert werden möchte.

Eventuell sollte man auch nochmal mittels chmod die Zugriffsberechtigung für den Pfad korrigieren. Das könnte nämlich noch ein weiteres Problem sein, wobei man als sudo eigentlich alle Rechte haben müsste.

Noch ein kleiner Hinweis

Den korrekten Pfad zum OCC habe ich mittels find-Kommando gefunden. Vielleicht ist der Pfad von Maschine zu Maschine ein unterschiedlicher, wobei /var/www/nextcloud/occ schon der Standard-Pfad zu sein scheint.

sudo find / -name "occ"

Hier kann man auch noch ein wenig mehr Infos zum OCC-Kommando nachlesen und ganz sicher funktioniert auch ein anderer find-Befehl. Hauptsache ist, man bekommt ein paar Ergebnisse aus denen man den OCC-Pfad herauslesen kann.

«
»

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.