Das erste Ethereum ist da

Kategorien: Internet

Es hat zwar ein paar Tage gedauert, aber mit ein wenig Verzögerung habe ich mittels App nun mein erstes Ethereum gekauft und an meine Wallet geschickt.

Erstanden habe ich die Crypto-Coins jetzt mit der BISON App. Nach ein wenig Recherche und Herumlesen im Internet habe ich mich zum Testen für BISON entschieden. Um mit Echtgeld zu handeln muss man sich bei den meisten Anbietern verifizieren. Bei eToro glaube ich nicht, aber da vor ein Tagen der Mindesteinzahlbetrag bei 270€. Das war mir zu viel. Das Konto dort habe ich bereits wieder gelöscht. Einige andere Anbieter, die in Frage sind meist durch irgendwelche Rezensionen im Netz nicht in Frage gekommen.

Mehr oder weniger seriöse Testportale, wie depotvergleich.com, easyforextrading.de, kritische-trader.de oder FitForMoney.de gibt es unzählige. Die kann ich garnicht alle aufzählen… 😉

Halbwegs schnelles Ethereum

Mit der BISON App Ethereum oder andere Coins (wie Bitcoin, Litecoin, Ripple oder Bitcoin Cash) zu kaufen ist relativ unproblematisch. Nach dem Installieren der App, und bevor man mit Echtgeld handeln kann, muss man sich er per Videochat verifizieren. Dabei eröffnet man ein kostenloses Konto bei der Solaris Bank. Nach dem Verifizieren (ich habe das mittels Personalausweis getan) ist man innerhalb von Minuten zum Handeln freigeschaltet.

Danach wird es leider ein wenig zäher. Zuerst muss man sein Konto aufladen. Das geschieht mittels eigenem SEPA Konto. Heißt, ich muss auf mein neues Konto bei der Solaris Bank Geld überweisen. Das dauerte bei mir zwischen 24 und 48 Stunden. Kann aber selbstverständlich von Bank zu Bank unterschiedlich sein. Lief auch übers Wochenende, was die Sache sicherlich nochmal ein wenig verzögert hat.

Wenn das Geld auf dem Konto angekommen ist, kann man die gewünschte Kryptowährung vom Marktplatz kaufen. Ich habe mir eine kleine Menge Ethereum gekauft, die dann auch binnen 5 Minuten meinem Portfolio gutgeschrieben wurde. Als Dreingabe habe ich von BISON auch 20€ in Bitcoin dazu erhalten.

Da ich das Ethereum zum weiteren Gebrauch in meiner Wallet benötige, musste ich das nun noch übertragen. Dazu gebe ich in der App den gewünschten Auszahlungsbetrag und die dementsprechende Adresse meines Wallets.

Jetzt ist das Ethereum erstmal auf dem Weg in mein Wallet. Oh Wunder der digitalen Welt warte ich da aber noch auf den Eingang. Zwar habe ich das Guthaben abends um 21.10 Uhr losgeschickt. Nach fast 12 Stunden ist aber noch nichts angekommen. Gut, die App warnt einen schonmal vor, dass das unter Umständen bis zu 2 Tagen dauern kann… Willkommen in der digitalen Welt… 😉

Update: Tatsächlich war nach 24 Stunden das Ether in meiner Wallet angekommen.

Immerhin kostet das bei BISON erstmal alles keine Gebühren, da das Geld dort über den „Spread“, dem Unterschied zwischen An- und Verkaufspreis, verdient wird.

Wer gerne selbst mal in die App reinschnuppern will und sich vielleicht selbst Kryptowährung kaufen mag, der kann das gerne über meinen Einladungslink tun: join.bisonapp.com/97fhea
Dort gibt es 15€ in Bitcoin für mich und ebenfalls 15€ in Bitcoin für jeden geworbenen Nutzer.

Und weiter jetzt?

Als nächstes, bei meinem kleinen Blockchain- und Kryptowährung-Abenteuer, werde ich mich, so denn das Geld irgendwann in meiner Wallet angekommen ist, weiter auf opensea.io und rarible.com umsehen und vielleicht das eine oder andere NFT erstehen.

«
»

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.